Hochzeitsmusem: Johannisbrunnen - Heilwasser in Straden

Jetzt Führung reservieren

„Je mehr Wissen einem Ding innewohnt, desto größer ist die Liebe!“ (Th. Paracelsus, 16. Jhdt.)

Inmitten der Kulturgeschichte der Hochzeit ...

... öffnet das bezaubernde Ambiente des Hochzeitsmuseums seine Türen. Kultur, Herz und Sinn bei „hochzeitlichen“ Geselligkeiten und Anlässen:


„Intrada“:
Romantische Einstimmung auf die Hochzeit für das Brautpaar und seine Hochzeitsgesellschaft.

„Retrospektive“:
Für Jubiläums-Ehepaare als heiter-besinnliche Begegnung mit der eigenen Biographie.

Fest zu „St. Valentin“ (jährlich um den 14. Februar)

Übrigens: 2015 feierten wir bereits 10 Jahre Museen!


Hochzeitskultur.Museum ... einzigartig in Österreich

Außergewöhnlich feiern inmitten der Kulturgeschichte der Hochzeit in der einzigartigen Location für „hoch-zeitliche“ Feste: für Brautpaare eine romantische „Intrada“, für Jubiläums-Ehepaare eine heiter-besinnliche „Retrospektive“. Besuchen Sie dieses äußerst spannende Museum, welches die Geschichte und Kultur der Hochzeit in allen Details zur Geltung bringt.

Zur Kulturgeschichte der Hochzeit und Frauenwelten:

Historische Schauobjekte (ab 1750) gibt es in diesem Museum der besonderen Art zu sehen, sowie historische Hochzeitsfotografie und Reproduktionen aus Kunst und Brauchtum. Es lohnt sich, diese besonderen Artefakte und Gegenstände gesehen zu haben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Das gibt es im „Hochzeitskultur.Museum“ zu sehen: 

Votivgaben zu Liebe und Hochzeit, Brautandenken, Brautausstattung, Hochzeitsfotos, -geschenke, -tafel, Hochzeitszüge, Hochzeitsjubiläen, Ehebett, Porzellan, Gläser, und vieles weitere.
Sonderausstellungen erweitern die Bereiche und erzählen ihre Kulturgeschichte.


Geöffnet:


Mitte April bis Ende Oktober, jeweils 1. und 3. Samstag und Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr. 


Außerhalb dieser Zeiten bieten wir Führungen gegen telefonische Anmeldung.
(+43 3473 8201 / +43 (0) 6991 - 7129624)

So erreichen Sie uns:
A2, Abfahrt Gleisdorf, B66, auf halber Höhe zwischen Bad Gleichenberg und Bad Radkersburg bei km 42.6 abbiegen, HOF, Orts-Teil „Johannisbrunn“.